XPS-Finanzsoftware

Professionelle Software für Finanzplanung und Ruhestandsplanung

Investmentsteuerreformgesetz (InvStRefG)

XPS-Finanztools - Update Sep 2017

Mit dem Investmentsteuerreformgesetz werden Investmentfonds zum Steuersubjekt. Deutsche Publikumsfonds zahlen eine Steuer in Höhe von 15% auf deutsche Dividenden und deutsche Immobilienerträge (Mieten und Verkaufsgewinne). Um durch die neue Besteuerung von inländischen Dividenden und Mieterträgen auf Fondsebene eine Doppelbesteuerung der Kapitalerträge zu verhindern, wird über eine Teilfreistellung je nach Anlageart ein gewisser Anteil der Erträge steuerfrei gestellt. Die Teilfreistellung beträgt: 0% bei sonstigen Investmentsfonds, 15% bei Mischfonds (Aktienquote >25%) und fondsgebundene Versicherungen, 30% bei Aktienfonds (Aktienquote >50%), 60% bei offenen Immobilienfonds bzw. 80% bei Anlageschwerpunkt im Ausland.

Wir haben die XPS-Finanztools um ein Tool zur Berechnung der steuerlichen Auswirkungen des Investmentsteuerreformgesetzes erweitert. Neben ausschüttenden und thesaurierenden Fonds können auch fondsgebundene Lebensversicherungen analysiert werden. Zum Vergleich kann auch die Direktanlage in Aktien simuliert werden bzw. die Besteuerung nach aktuellem Recht. Da die Wirkungen von der Wertsteigerung und der Ausschüttungshöhe im jeweiligen Jahr abhängt, hat der Berater die Möglichkeit, Schwankungen (Volatilitäten) in der Berechnung zu berücksichtigen.

Hier finden Sie ein kurzes Themenvideo.

Zum Update kommen Sie am einfachsten über den jeweiligen UPDATE-Button. Oder rufen Sie unseren Support an!

© XPS-Finanzsoftware GmbH | Impressum